ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag bis Freitag von 14 - 21 Uhr

Samstag geschlossen

Sonntag  von 12 - 19 Uhr

Mehr über Feiertage & Betriebsferien

Sauna Allenmoos

Ringstrasse 82

8057 Zürich

mail(@)sauna-allenmoos.ch  

Tel: +41 44 311 52 72

SAUNA - ALLENMOOS

Etwas wirklich Spezielles ist die kleine aber feine, traditionelle Sauna mitten im Quartier Zürich Oerlikon.
Gleich neben dem Freibad Allenmoos können Frauen und Männer getrennt oder je nach Tag gemischt, in drei Saunen saunieren und im Garten ausspannen.

Es gibt Aufgüsse mit 100% naturreinen, ätherischen Ölen und ein Angebot mit verschiedenen klassischen Massagen.

Hier auf der Webseite findest Du alle wichtigen Infos.

Schön, dass Du da bist!

UNSERE SAUNEN

SAUNA I: Finnische Sauna für ca. 8-10 Personen, Temperatur ca. 80°C - 90°C, eine Luftfeuchtigkeit von ca. 2-10%, Aufguss JA.

SAUNA II: Bio-Sauna/Caldarium für ca. 6 Personen, Temperatur ca. 50°C - 58°C und eine Luftfeuchtigkeit von ca. 45-85%, Aufguss NEIN.

SAUNA III: Finnische Sauna für ca. 6-8 Personen, Temperatur ca. 80°C -90°C, eine Luftfeuchtigkeit von ca. 2-10%, Aufguss JA.

 

Für die Abkühlung nach dem Saunieren stehen zwei Kaltwasserbecken zu Verfügung.

Die Wasserbecken sind ca. 4 Quadratmeter gross und ungefähr 1,50m tief.

​Ca. halbstündlich macht unsere SaunamitarbeiterIn einen wohlriechenden Aufguss mit 100% naturreinen ätherischen Ölen.

WANN WER IN WELCHER SAUNA SAUNIEREN KANN, SIEHST DU HIER:

Montag:

  • 14 - 21 Uhr Frauen Sauna I & Sauna ll

  • 14 - 17 Uhr Männer Sauna III

  • 17 - 21 Uhr gemischt Sauna III

Dienstag:

  • 14 - 17 Uhr Männer Sauna I & Sauna II

  • 17 - 21 Uhr gemischt Sauna I & Sauna II

  • 14 - 21 Uhr  Frauen Sauna III

Mittwoch:

  • 14 - 21 Uhr Frauen Sauna I & Sauna II

  • 14 - 17 Uhr Männer Sauna III

  • 17 - 21 Uhr gemischt Sauna III

Preise

  • Einzeleintritt CHF 27.-

  • Einzeleintritt Mitglied CHF 22.-

  • 10er Abo CHF 243.-

  • 10er Abo Mitglied CHF 198.-

  • Monats Abo CHF 135.-

  • Monats Abo Mitglied CHF 110.-

  • 4Mts. Abo CHF 486.-

  • 4 Mts. Abo Mitglied CHF 396.- ​

  • Jahres-Abo CHF 1115.-

  • Jahres-Abo Mitglied CHF 898.-

Vergünstigungen mit: Studentenausweis, Legi, Lehrlingausweis. Keine Sportabos.

Donnerstag:

  • 14 - 17 Uhr Männer Sauna I & Sauna II

  • 17 - 21 Uhr gemischt Sauna I & Sauna II

  • 14 - 21 Uhr Frauen Sauna III

Freitag:

  • 14 - 21 Uhr Frauen Sauna I & Sauna II

  • 14 - 17 Uhr Männer Sauna III

  • 17 - 21 Uhr Gemischt Sauna III

Samstag:

  • geschlossen

Sonntag:

  • 12 - 19 Uhr gemischt Sauna I & Sauna II

  • 12 - 19 Uhr Frauen Sauna III

MIETE

  • Saunatuch gross CHF 5.-

  • Duschtuch mittel CHF 4.-

  • Handtuch klein CHF 3.-

  • Tücher Set, 3 Stück CHF 9.-

  • Liegetuch zum zudecken CHF 4.-

  • Bademantel CHF 7.-

  • Badeschuhe CHF 3.-

 

MASSAGEN

Vertraue den Händen unserer Masseurinnen und fühle Dich nach einer Behandlung besser, als Du es jemals für möglich gehalten hast. Zögere nicht, uns bei weiteren Fragen und für eine Terminvereinbarung zu kontaktieren.

Wir sind Mo-Fr ab 14 Uhr bis 21 Uhr und Sonntag von 12 Uhr bis 19 Uhr telefonisch erreichbar.

Telefon:  +41 44 311 52 72

Massagen gegen Barzahlung.

Marta Fouskas

Klassische Massagen, Fussreflexzonenmassagen

Montags und mittwochs und

jeden 1.& 3. Sonntag im Monat.

Kurzfristige Termine gerne auf Anfrage.

Telefon:  +41 44 311 52 72

Melanie Janczer

Klassische Massage
Ayurveda:
Gesichtsbehandlung, Rückenmassage, Bein/Fussmassage

 

Sugaring: Haarentfernung mit Zuckerpaste – eine alte Methode aus dem Orient.

 

Immer freitags oder nach Absprache.

Termine über:

Tel: +41 78 627 03 18

https://www.sugarbee.ch/

Adrian Stritt

Shiatsu Behandlungen

EMR anerkannt und Mitglied der ASCA Stiftung

Immer Montag und Mittwoch

Termine über :

+41 76 527 12 27

Sabina Vogelsang

Dipl. med. Masseurin FA/SRK

Klassische Massagen, Fussreflexzonenmassagen

Manuelle Lymphdrainagen, Polarity

Wirbelsäulentherapie nach Popp

Krankenkassen anerkannt.

Dienstags und mittwochs.

Jeden 1.& 3. Sonntag im Monat.

Telefon:  +41 44 311 52 72

Edit Illés

Klassische Massagen

Entspannungsmassagen

Bewegungsmassagen

Immer freitags und sonntags nach Absprache.

Kurzfristige Termine gerne auf Anfrage.

Telefon:  +41 44 311 52 72

Dina Dinis

Klassische Massagen

Gesichtsmassagen

Lymphdrainage

Immer donnerstags ab 15 Uhr und sonntags nach Absprache.

Kurzfristige Termine gerne auf Anfrage.

Termine können bei uns unter:

+41 44 311 52 72

oder direkt über Dina Dinis gebucht werden:

+41 78 886 71 62

IMG-20220810-WA0004
IMG-20220810-WA0004
press to zoom
IMG_20220809_180050MP
IMG_20220809_180050MP

I

press to zoom
Sauna
Sauna
press to zoom
IMG_20220809_180148MP
IMG_20220809_180148MP
press to zoom
Kaltwasserbecken
Kaltwasserbecken
press to zoom
Massage Raum
Massage Raum
press to zoom
Naturreine Aufgüsse
Naturreine Aufgüsse
press to zoom
Sauna Garten
Sauna Garten
press to zoom

GUT ZU WISSEN:

 

Saunieren wie die Finnen:

Sie gilt als entspannend, reinigend und gesund für Körper und Geist. Die Sauna hat ihr positives Image auf sicher.

Mit einigen wenigen Regeln saunieren Sie richtig.

Im kalten Norden ist extreme Wärme ein Kulturgut. Wenn sich die langen Winter mit hohen Minusgraden übers Land legen, heizt der Finne seine Sauna kräftig ein. Die Mehrheit des 5,5-Millionen-Einwohner-Staats hat eine bei sich zu Hause, oft anstelle des Badezimmers. So ist «Sauna» – sinngerecht mit «Schwitzstube» übersetzbar – denn auch ein finnisches Wort.

Über 2000 Jahre alte Dokumente belegen, dass die Badevariante offenbar in Ostasien erstmals auftauchte und von urfinnischen Siedlern nach Nordeuropa gebracht wurde. Und von da bekannterweise in alle Welt.

Ruhen und erholen:

So entspannend die Sauna sein mag: Der Körper leistet Schwerarbeit. Durch die Hitze erhöht sich die Temperatur der Hautoberfläche um bis zu 10 Grad, im Körperinneren um 1 bis 2 Grad. Der Körper reagiert darauf wie auf Fieber und aktiviert Abwehrzellen. Die Blutgefässe weiten sich, Puls und Atemfrequenz steigen. Das ist für den Körper kurzzeitig belastend: Er schüttet Stresshormone aus. Deshalb ist es wichtig, ihm zwischen den Saunagängen Abkühlung und Ruhe zu gönnen. Langfristig gesehen aber fördert das Saunieren die Gesundheit. Das belegen Studien, natürlich zum grossen Teil aus Finnland: Regelmässige Saunabesuche senken den Blutdruck und erhöhen die Elastizität der Blutgefässe. Sie verbessern die körperliche Konstitution, entspannen die Muskeln und begünstigen die Revitalisierung der Haut. Und zu guter Letzt steigern sie das Wohlbefinden.

Herzpatienten sollten vorsichtig sein:

Richtiges oder falsches Saunieren gibt es in diesem Sinne nicht. Wichtig ist, auf den eigenen Körper zu hören – auch, wenn es sich nur um eine Erkältung handelt. Empfehlenswert ist es, vor dem Saunabesuch Wasser zu trinken und nicht länger als 15 Minuten am Stück in der Hitze zu verharren. Bei Herz-Kreislauf-Patienten sollten es maximal zwölf Minuten sein, betont der Kardiologe Christian Schmied vom Unispital Zürich. Sie müssen generell vorsichtig sein und dürfen zum Beispiel den Körper nach dem Saunagang nicht mit kaltem Wasser abschrecken. «Besser ist es, langsam die Füsse abzukühlen.» Ganz vom Saunabesuch raten viele Ärzte ab, wenn ein Patient bereits bei geringer Belastung Atemnot und Herzbeschwerden hat.

Generell gilt:

Wer krank ist, aber trotzdem in die Sauna möchte, sollte zuerst zum Arzt. Das betrifft besonders Patienten mit Asthma, Diabetes, Nierenproblemen, Überfunktion der Schilddrüse oder multipler Sklerose. Auch wer bestimmte Medikamente nimmt, muss aufpassen. Blutdruckmittel entwässern den Körper und verstärken den Effekt der Sauna. Panik ist für Christian Schmied aber nicht angesagt: «Patienten mit hohem Blutdruck oder einer Herzkrankheit pauschal die Sauna zu verbieten, wäre übertrieben.»

Wie sauniert man richtig?  

  • Für den Saunabesuch mindestens einen halben Tag einplanen.

  • Ein grosses Liegetuch, zwei Handtücher und Badeschuhe einpacken.

  • Vor und nach dem Saunagang gründlich duschen und gut abtrocknen.

  • Nicht hungrig oder mit allzu vollem Magen die Sauna besuchen.

  • In der Sauna wird das Liegetuch unter den ganzen Körper gelegt (damit kein Schweiss auf das Holz gelangt).

Quelle: Text: Robert Wildi;

https://www.sanitas.com/de/magazin/aktiv-sein/stress-und-entspannung/richtig-saunieren.html

IMG_7028BLAU.png
  • Instagram
  • Facebook